Seite empfehlen:

Kulinarische Stadtführungen

Eine Stadt entdecken und kulinarische Spezialitäten genießen,das ist das besondere dieser Führungen. Ob die Altenburger Schmecktouren, das Luthermahl in Erfurt oder Eisenach für Genießer. Hier erhalten Sie Tipps für ganz besondere Stadführungen.

Altenburger Schmecktouren

Rund um den Markt und in der gesamten Altenburger Altstadt findet man zahlreiche kleine Geschäfte und Lokale, die die manche Spezialitäten im Angebot haben. Bei dieser leckeren Führung besuchen Sie mit Ihren Gästen die kleinen Geschäfte und Lokale in Altenburg. Hier treffen Sie echte Altenburger Persönlichkeiten und schauen hinter die Kulissen. Auf dem Weg zwischen den einzelnen Stationen erzählen Ihnen die Stadtführer Altenburger Geschichte(n). Von Station zu Station verkosten Sie flüssige und feste Altenburger Spezialitäten.

Erfurt: Historisches mit Genuss am Fluss

Der Rundgang führt in die idyllische kleine Parklandschaft hinter der Krämerbrücke, welche mit den kleinen Brücken und den Verzweigungen des Flusses Gera, an das italienische Venedig erinnert.  Durch die historischen Gassen geht es dann über den Wenigemarkt zur Neuen Mühle und zur Grünen Schildchensmühle immer am Fluss entlang bis zur Langen Brücke mit ihren zwei Brückenbauwerken. Als Abschluss des Rundganges erwartet Sie ein 3-Gang-Menü im Restaurant der historischen Rabenmühle.

Erfurt: Kulinarische Stadterkundung

Mit Ihrem Stadtführer erleben Sie eine kulinarische Variante der Stadtführung durch die Erfurter Altstadt. Zwischen den Besichtigungen der wichtigsten Erfurter Sehenswürdigkeiten werden Ihnen drei Gänge (Vorspeise, Hauptspeise und Dessert) in drei verschiedenen Restaurants serviert. Pro Gang ist pro Person entweder ein kleines Getränk oder ein Kaffee/ Espresso (Dessert) inkludiert. Bei der Einkehr in die Gasthäuser weiß der Stadtführer auch Interessantes über Speisen und Tischsitten vergangener Jahrhunderte zu berichten.

Erfurt: Im Namen der Rose - Das Benediktinermahl

Inspiriert von Umberto Eccos Meisterwerk "Der Name der Rose" entwickelte Ulrich Rassmann ein ganz besonderes Programm. Es geht auf eine Zeitreise durch das mittelalterliche Erfurt mit seinen über 40 Kapellen, Kirchen und Klöstern. Der Stadtrundgang endet an der historischen Sackmühle, wo Herr von Baskerville seine Gäste herzlich empfängt und zum mittelalterlichen Mahl in das historische Gasthaus lädt. Es gilt das Geheimnis der Benediktinerbibliothek auf dem Petersberg zu lüften und herauszufinden wohin einer der Mönche verschwand.

Erfurt: Ein teuflisches Vergnügen

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts stand die Universität der Stadt Erfurt in voller Blüte. Große Geister, so auch Martin Luther, folgten dem Ruf der Wissenschaft nach Erfurt. Studium, ein regen Studentenleben, Genuss und vergnügen entwickelten sich in der mittelalterlichen Metropole. Und so ist es nachvollziehbar, dass Erfurt auch als Spielplatz der Volkssagen um Doktor Faust gilt. Bei einem 1,5-stündigen Stadtrundgang durch die mittelalterliche Altstadt gewürzt mit Spüche und Zitaten, Sagen und Bildern wird das ausgehende Mittelalter zu einem lebendigen Vergnügen. Immer nach dem Motto „Und wandelt mit bedächt´ger Schnelle vom Himmel durch die Welt zur Hölle!" Anschließen gibt´s ein teuflisches Menü in Rassmanns Sackpfeifenmühle.

Eisenach genießen - eine kulinarische Stadtführung

Der Gästeführer begrüßt Sie mit einem „Kleinen Esel"  in der Wartburgstadt. Was hat dieses Schnäpschen wohl mit Eisenach zu tun? Drei halbe Stündlein wird geplaudert von den Berühmtheiten der Stadt – von Bach und Luther, von Goethe und Reuter – und manche Anekdote aufgetischt, wie sie es mit den Tischsitten hielten. Der kurzweilige Stadtspaziergang führt in 2 bzw. 3 Lokale - ganz nach Ihren Wünschen -, wo liebenswürdige Gastgeber Sie mit einer köstlichen Vorspeise, einem vorzüglichen Hauptgang und einem delikaten Dessert verwöhnen.

Genieße ma(h)l Arnstadt

Dieser kulinarisch-kulturelle Standrundgang wird von zwei Arnstädter Originalen begleitet, die im Rollenspiel viele spannende Geschichten über Arnstadts berühmte Bewohner, aber auch über Speis und Trank berichten. Dabei werden die Lachmuskeln oft strapaziert.

Während der fast dreistündigen Führung werden in vier traditionelle Arnstädter Gasthäuser kleine Leckereien und Kostproben gereicht.

Arnstadt Kaffeekränzchen

Diese Stadtführung ist ideal für alle, die es gemütlich mögen. Während einem Stadtspaziergang durch die idyllische Altstadt mit ihren barocken Fassaden, Fachwerkhäusern und imposanten Kirchen erhält man einen guten Überblick: Interessante Bauwerke, romantische Gassen und historische Plätze stehen auf dem Programm. Anschließend geht’s zum gemeinsamen Kaffeekränzchen in eines der schönen Arnstädter Cafés. In geselliger Runde erzählt der Gästeführer noch so manch spannende Geschichte über Arnstadt und seine berühmten Bewohner.

Kommentare

Ihre Ansprechpartnerin

Dietrich Kerstin

Kerstin Dietrich

Thüringer Tourismus GmbH
Willy-Brandt-Platz 1
99084 Erfurt

Telefon: (0361) 37 42 203
Fax: (03 61) 37 42 299