Seite empfehlen:

Porzellanwelten auf der Leuchtenburg

Dauerausstellung auf der Leuchtenburg

Öffnungszeiten:

April bis Oktober täglich 10 bis 17 Uhr

November bis März täglich 9 bis 19 Uhr

Porzellan. Erlebnis. Ausstellung.

Auf der Leuchtenburg verbindet sich Mittelalter mit der Geschichte des Porzellans

Hinter den meterdicken Mauern der Leuchtenburg, die ihrem Namen dem muschelkalkweißen Burgberg verdankt, auf dem sie gebaut wurde, verbirgt sich ein von außen nicht sofort erkennbarer Schatz, der diesen Ort zu einem ganz Besonderen und Gegensätze sichtbar und fühlbar macht.

Von zum Teil bis zu achthundert Jahre alten Gemäuern umgeben, beherbergt die Leuchtenburg heute eines der außergewöhnlichsten Museen mit einem als modern und „überraschend anders“ ausgezeichneten Ausstellungskonzept, das in jedem Monat mehr Besucher begeistert: die Porzellanwelten Leuchtenburg.

„Unser Ziel war es, mit festgefahrenen Erwartungen zu brechen und den Menschen das mehrheitlich als Gebrauchsgegenstand bekannte Porzellan so nahe zu bringen, dass sie nach dem Verlassen der Porzellanwelten ihre Kaffeetasse mit anderen Augen betrachten,“ erklärt Stiftungsvorstand und Ideengeber Sven-Erik Hitzer das außergewöhnliche Konzept der Burganlage, das sich den Besuchern heute in sieben verschiedenen Welten präsentiert.

Neben Teeschalen, die Jahrhunderte lang auf dem Meeresgrund auf ihre Wiederentdeckung warteten, über klassische Teeservice, die größte Vase der Welt neben der kleinsten Kaffeekanne, die im Millimeterformat nur durch eine Lupe zu bestaunen ist, gibt es in den Porzellanwelten viel zu entdecken. Die Gäste werden über neue Kommunikationstechniken in der Ausstellungsgestaltung mit allen Sinnen für Porzellan begeistert.

Porzellan ist praktisch. Porzellan kann sexy sein. Porzellan ist schön. Porzellan ist zerbrechlich, vielfältig, modern, zickig und faszinierend. Porzellan muss man erleben und berühren. Als einer der Höhepunkte der Thüringer Porzellanstraße und Zentrum des Porzellandesigns verbindet sich auf der Leuchtenburg bei Jena mit einer hoch prämierten Ausstellung der steinerne Charme des heute komplett restaurierten und sehr gut erhaltenen Burgenensembles. Auf 400 Metern über Null bietet sich ein grandioser Ausblick über das Saaletal aus einem gepflegten Burggarten heraus. Noch spektakulärer wird es auf dem Skywalk der Wünsche, von dem aus jeder Gast seinen Herzenswunsch auf einen Porzellanteller geschrieben, getreu dem Motto „Scherben bringen Glück“, aus zwanzig Metern Höhe zerscherben lassen kann.

 

 

 

 

Kommentare

Luther to go

Luther to go

Das digitale Erlebnis Lutherweg - mit Karten, Höhenprofilen, Tourenplaner und allen wichtigen Ausflugszielen am Weg . mehr